• Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Eistauchen

    span einstauchen

Wasserwachteinsatz in Italien

Die Wasserwacht Buchloe beteiligte sich auf Einladung der Wasserwacht Grainau bei der Absicherung der italienischen Wildwassermeisterschaften in Südtirol. Ziel der Reise war der Fluss Eisack bei Sterzing, der die Wettkampfstecke für die Rennen bildete.

Am ersten Tag fanden die Sprintrennen statt. Dies bedeutete zwar eine kleinere Gesamtstrecke, aber die Teilnehmer gehen mit mehr Risikobereitschaft in die Rennen, berichtet Philipp Willmann von der Buchloer Wasserwacht. So kam es auch, dass mehrere Personen kenterten und aus dem Wasser gerettet werden mussten. Die Wasserwacht stellte hierbei auch die notfallmedizinische Versorgung der Teilnehmer sicher. Nach dem ersten Wettkampftag nutzten die Wasserretter die Gelegenheit zu einer Rafting-Tour auf der Eisack. So konnte gleich die Strecke für das Klassik-Rennen über fünf Kilometer am nächsten Tag erkundet werden. Die Eisack bietet als zweitgrößter Fluss Südtirols die Wildwasserschwierigkeitsgrade von eins bis vier, was als anspruchsvoll gilt, berichtet Andreas Baumgartner, Vorsitzende der Wasserwacht Buchloe. Die Erfahrungen, die wir auf diesem Fluss sammeln konnten, sind für zukünftige Einsätze von unschätzbarem Wert. So konnten wir gerade bei der Handhabung des Wildwasserbootes einiges dazulernen. Insgesamt haben sich drei Einsatzkräfte aus Buchloer an diesem Auslandseinsatz beteiligt.


Copyright © 2017 Wasserwacht Buchloe. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.